Troll 2

Troll 2

Die Familie Waits verbringt ihren Urlaub in dem abgelegenen Städtchen Nilbog. Kurz nach ihrer Ankunft verwandelt sich die erhoffte Landidylle in einen Alptraum. Nilbog ist in der Hand einer Horde vegetarischer Goblins, die ihre Opfer in Pflanzen verwandeln, um sie anschließend bei lebendigem Leibe aufzufressen. Hilfe naht aus dem Jenseits, als der verstorbene Großvater des kleinen Joshua Waits mit dem Jungen in Kontakt tritt. Kann sich die Familie, umzingelt von hungrigen Goblins, aus Nilbog retten?


Filmhintergrund:

In ihrem Drehbuch verarbeitete Rossella Drudi ihre Ablehnung des Vegetarismus. Ende der 1980er-Jahre hatten sich mehrere ihrer Bekannter für diese Ernährungsweise entschieden. Der Horrorfilm wurde anschließend im amerikanische Utah gedreht. Wegen des sehr niedrigen Budgets rekrutierte das italienische Produktionsteam vor Ort Laiendarsteller. Die Dreharbeiten wurden durch die Sprachbarriere zwischen Stab und Besetzung erheblich behindert. Nach seiner Veröffentlichung galt Troll 2 als drehbuchtechnische, schauspielerische, und handwerkliche Peinlichkeit für alle Beteiligten. Diese Wahrnehmung wandelte sich durch Rezensionen und Diskussionen im Internet während der folgenden Jahre. Mittlerweile gilt Troll 2 als Kultfilm des schlechten Geschmacks. 2009 entstand mit Best Worst Movie ein Dokumentarfilm, der über die Produktionsbedingungen berichtet und die Macher wieder zusammenführt.


Kommentar von Jan:
Troll 2 hat genau die Schauwerte, die ich mir von einem Film dieser Art erwarte. Das Szenario um die vegetarische Goblins ist herrlich absurd. Ein richtiger Spannungsbogen ist zwar nicht vorhanden, der Film hat dafür aber so viel Tempo, dass kaum Zeit für Langeweile bleibt. Die bemühten und sichtlich überforderten Laiendarsteller verleihen dem Ganzen dann noch einen unwiderstehlichen Charme. Deborah Reed als Goblinkönigin betreibt wunderbares Overacting. George Hardy als Familienvater Michael Waits wirkt über die gesamte Laufzeit hinweg verwirrt und stolpert unaufhörlich über seinen Text. Michael Stephenson gelingt als Kinderdarsteller das Kunststück, die mit Abstand beste Schauspielleistung abzuliefern. Gekrönt wird Troll 2 mit einem explosiven Finale, das ich so nicht kommen sah und überraschend mitreißend fand.

Externe Artikel:

Ausführliche Rezension - redlettermedia.com
Best Worst Movie - bestworstmovie.com
Gesammelte Kritik - rottentomatoes.com

Troll 2


Veröffentlichungsjahr: 1990

Land: Italien / USA

Genre: Horror

Laufzeit: 95 Minuten

Format: Widescreen (1.33:1)

Regie: Claudio Fragasso

Drehbuch: Rossella Drudi, Claudio Fragasso

Darsteller: Michael Stephenson, George Hardy, Margo Prey, Connie Young, Robert Ormsby, Deborah Reed

Kamera: Giancarlo Ferrando


Copyright © 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten. Basiert auf einem Template des Web Designers Directory.
Free Web Hosting