Hobgoblins

Hobgoblins

Kevin nimmt einen Job als Nachtwächter auf dem Gelände eines Filmstudios an. Dort befreit er unwillentlich eine Horde kleiner, bösartiger Außerirdischer, die Hobgoblins, die vor 30 Jahren in einer aufgegebenen Produktionshalle eingeschlossen wurden. Die Hobgoblins haben die Fähigkeit, die geheimen Wünsche ihrer Opfer auf eine Weise real werden zu lassen, die immer tödlich endet. Kevin bleibt bis zum Morgengauen Zeit, die gefährlichen Wesen wieder einzufangen.


Filmhintergrund:

Hobgoblins ist ein Versuch, den Erfolg von Filmen wie Gremlins, Ghoulies oder Critters nachzuahmen. Er scheitert dabei auf spektakuläre Weise, den gleichen Humor und Horror zu erreichen wie diese besser produzierten Filme. Nennenswert ist die Rolle von Rick Sloane im Rahmen der Entstehung, der gleichzeitig als Autor, Regisseur, Produzent, Kameramann und Cutter fungiert.


Kommentar von Jan:
Dilettantische Schauspieler rezitieren dümmliche Sätze vor einem hirnverbrannten Regisseur, der sie ab und zu mit Stoffpuppen erschreckt. Hobgoblins widert mich an. Er beleidigt nicht nur meine Intelligenz, er versucht auch in schamloser Weise, meine niedersten Triebe anzusprechen, um seinen Mangel an Dramatik oder Humor zu kompensieren. Im letzten Drittel des Filmes steigt in eine der Protagonistinnen in einem Nachtklub namens "Club Scum" auf die Bühne und beginnt zu strippen, während sie das Publikum dazu auffordert, ihr Obszönitäten zuzurufen und sie mit Bier zu bespritzen. Der ganze Film besteht aus solchen gleichermaßen schlüpfrigen wie abstoßenden Szenen. Dazu noch Kameraarbeit und Ausstattung auf dem Niveau eines Heimvideos, 'voila, fertig ist Rick Sloanes rip-off von rip-offs. Übrigens erinnert mich das Raumschiff der Hobgoblins verdächtig an den umgedrehten Deckel einer Thermoskanne.

Externe Artikel:

Ausführliche Rezension - monstershack.net

Hobgoblins


Veröffentlichungsjahr: 1988

Land: USA

Genre: Horror / Komödie

Laufzeit: 92 Minuten

Format: Fullscreen (1.33:1)

Regie: Rick Sloane

Drehbuch: Rick Sloane

Darsteller: Tom Bartlett, Paige Sullivan, Steven Boggs, Kelley Palmer, Billy Frank

Kamera: Rick Sloane


Copyright © 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten. Basiert auf einem Template des Web Designers Directory.
Free Web Hosting